Aktuelles

Unser Ausflug ins schöne Markgräflerland

 

Los ging es bereits für einige MusikerInnen mit dem Zug, sowie für andere mit einem Kleinbus am Freitagnachmittag den 15.09.17.

 

Die Reisenden mit dem Zug kamen pünktlich und so wie geplant in Auggen an, bezogen gemütlich ihre Zimmer im Hotel „Zur Sonne“ und genossen noch ein leckeres Abendessen in der „Sonne“. Die Anreisenden mit dem Bus standen bereits hinter Singen im Stau und es sollte auch nicht besser werden, denn die Fahrt dauerte anstatt der geplanten knapp 2 Stunden bald 4 Stunden. Staus, Umleitungen und 3 kurze Pausen zogen die Fahrt extremst in die Länge. Wenigstens wurden die mitgebrachten Getränke im Bus leer und bei bekannten Mitsing-Liedern wie „Blasmusikverband, Blasmusikverband, wir sind alle vom Blasmusikverband“, war die Fahrt dann doch kurzweilig.

 

Um 21.00 Uhr kurz im Taste Style Hotel Bären eingecheckt und umgezogen ging es zur Dirndl – und Lederhosenparty ins Festzelt des Winzerkellers Auggener Schäf. Dort spielte bereits „Allgäupower“ und es wurden die Zugreisenden angetroffen. Die Stimmung war gut, die Musik der 6 Vollblut-Musiker ebenfalls und der Auggener Wein sehr lecker.

 

 

 

Leider ging, bedingt durch die späte Anreise, der Abend viel zu schnell vorbei. Zwischen 02.00 und 04.00 Uhr kehrten alle Überlinger wohlbehalten in Ihr Quartier zurück und erholten sich mit ein paar wenigen Stunden Schlaf.

 

Am Samstagmorgen um 08.00 Uhr starteten auch die anderen Überlinger mit einem großen Reisebus Richtung Auggen und nahmen die anderen wohlbehalten und ausgeruht auf. Vereint fuhren wir zusammen eine Ortschaft weiter zum Weingut Zimmermann nach Schliengen.

 

 

 

Oben auf dem Schliengener Berg liegt das familiär geführte Weingut. Ein herrlicher Weitblick bot uns in die Rheinebene und das benachbarte Elsass mit den dahinter liegenden Vogesen.

 

Nach einer kurzen Begrüßung bei einem Prosecco und elsässischen Flammkuchen gab es eine gemütliche Weinprobe, durchgeführt durch Herrn Zimmermann persönlich. Allerlei Wissenswertes rund um den Wein wurde uns näher gebracht. Man merkte schnell mit welcher Leidenschaft und Herzblut hier gearbeitet wird. Da sich so langsam der Hunger meldete wurde anschließend richtig aufgetischt mit einer großen, deftigen Vesperplatte und frisch gebackenem Bauernbrot. Genau das richtige nach den exzellenten Weinen.

 

Die Rückkehr nach Auggen erfolgte, je nach Belieben mit dem Zug oder trotz kleiner Regenschauer zu Fuß durch die bunten Weinberge, sodass wir rechtzeitig unser Ziel erreichten, um dort im Festzelt für die musikalische Unterhaltung zu sorgen. Durch den Veranstalter etwas verspätet nahmen wir auf der Bühne Platz. Bis kurz nach 19.00 Uhr unterhielt der MV Überlingen die Gäste und machte dann Platz für den Musikverein Auggen, der den musikalischen Part für den weiteren Abend übernahm. Es war ein toller Auftritt und die Überlinger MusikerInnen ernteten viel Beifall.

Mit einer weiteren, kurzfristig angebotenen Weinprobe durch die Kellerei des Winzervereins Auggen ging der Ausflug allmählich zu Ende. Die zweite Weinprobe des Tages sollte sich aber als heimlicher Höhepunkt herausstellen. Die Führung mit weiteren Kostproben des Markgräfler Weins und den Blick hinter die Kulissen ließen die Mitglieder staunen. Unterhaltsam erklärte unser Winzer die harte Arbeit und führte uns durch die komplette Kellerei.

 

Bevor es dann nach Hause ging stärkten sich die Mitglieder noch etwas und verfolgten das Show – und Musikprogramm des Musikvereins Auggen.

 

Gegen 21.45 Uhr erfolgte die Rückfahrt. Müde aber wohlbehalten erreichten wir Überlingen um Mitternacht.

Es waren sich alle einig, dass dies ein schöner Tag im Markgräflerland war. Und eine Einladung gibt es ja auch schon wieder . . .

 

http://www.zimmermann-wein.eu/

 

http://www.auggener-wein.de/

Herzlichen Glückwunsch zum 85.Geburtstag!

Unser Ehrenmitglied Ewald Flad feierte am vergangenen Wochenende seinen 85.Geburtstag. Unser aktives Mitglied Hubert Gnädig und 2.Vorstand Andreas Gnädig über-reichten bei einem Glas Wein einen Geschenkkorb und gratulierten zu diesem Jubelfeste. Selbst-verständlich schließen auch wir uns an und wünschen für die weiteren Jahre alles Gute und vor allem Gesundheit.

Markgräflerland , wir kommen!

In 2 Wochen beginnt in Auggen, im schönen Markgräflerland, das 62.Auggener Winzerfest. In Verbindung mit unserem Jahresausflug werden wir dort am Samstag von 17.00 - 19.00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen. Wir würden uns sehr freuen auch aus unserer Gegend Zuhörer begrüßen zu dürfen. Eine Anreise mit dem Zug wäre übrigens am bequemsten... ;-)

Hier gibt es weitere Informationen rund um das Fest:

Videodreh für das Verbandsmusikfest 2018

Ein paar Musikerinnen und Musiker aus den Musikvereinen Beuren, Bohlingen, Friedingen und Überlingen am Ried trafen sich am Samstag den 05.08.17, um ein Werbevideo für das Verbandsmusikfest 2018 zu drehen. Bei bestem Wetter, guter Stimmung und jeder Menge Spaß durften sie auch Singens OB Bernd Häusler begrüßen. Bis das Video geschnitten und bearbeitet ist, freuen wir uns zusammen mit dem Blasmusikverband auf viele Gäste vom 8. - 10. Juni 2018.

Hier gibt es übrigens schon jede Menge Infomaterial über das große Fest in Singen:

 

http://bhb1893ev.de/Verbandsmusikfest.374.html

62. Auggener Winzerfest vom 14. – 18. September

Auch in diesem Jahr wird sich am Auggener Winzerfest wieder alles um den Auggener Wein drehen! Weinproben und Unterhaltung, Brauchtum und Folklore locken in diesen 5 Tagen tausende Besucher von Nah und Fern nach Auggen im schönen Markgräflerland. Am Samstag Abend wird der Musikverein von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen. Weitere Infos folgen...

6.Dämmerschoppen in Überlingen am Ried

Lust auf einen musikalischen Sommerabend am Bürgerhaus? Dieser findet am Freitagabend, den 21.Juli 2017 am Bürgerhaus in Überlingen a.R. statt. Ab 19.00 Uhr unterhalten Sie zuerst das Jugendorchester „JB²O“ der drei Gemeinden Bohlingen, Bankholzen und Überlingen a. R. unter der Leitung von Mareike Knopf, anschließend die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Überligen am Ried unter der Leitung von Florian Fritschi. Für Speis und Trank ist an diesem Abend Bestens gesorgt. Der Musikverein freut sich auf Ihr Kommen.

 

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung nicht statt.

 

Goldene Hochzeit am 15.Juli 2017

Heute auf den Tag genau vor 50 Jahren, am 15. Juli 1967, haben Annemarie und Rolf Moser geheiratet. Somit können sie heute ihre goldene Hochzeit feiern. Genau wie vor 50 Jahren gratuliere der Musikverein Überlingen am Ried seinem Ehrenmitglied und umrahmte den Gottesdienst musikalisch.

Vorschau 2018: 125 Jahre Blasmusikverband Hegau-Bodensee

Großes Verbandsmusikfest vom 08. bis 10. Juni 2018

Im Jahr 2018 feiert der Blasmusik-verband Hegau-Bodensee sein 125 jähriges Jubiläum mit einem großen Verbandsmusikfest in Singen. Vom 8. bis 10. Juni 2018 lädt der Blasmusikverband seine Mitgliedsvereine sowie alle Freunde der Blasmusik in den Hegau ein. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm.

 

Organisiert wird das Verbandsmusikfest zusammen mit dem Blasmusikverband durch die Musikvereine Beuren, Bohlingen, Friedingen und Überlingen am Ried aus den Singener Stadtteilen.

 

 

Weitere Infos gibt es auf der Seite des Blasmusikverbandes:

http://bhb1893ev.de/index.php

Gekrönte Häupter in Überlingen am Ried

Der Musikverein Überlingen am Ried hatte zu seinem Jahreskonzert unter dem Motto „Kaiser und Könige“ geladen und damit rund 200 Gäste in die Riedblickhalle gelockt. Und diese erlebten einen durchweg abwechslungsreichen Abend der Blasmusik. Dafür sorgten zum Auftakt des Abends das Vororchester „Junge Hüpfer“ und die Jugendkapelle „JBO“, unter der Leitung der Jugenddirigentin Mareike Knopf. Sie und ihre jungen Musiker konnten das aufmerksame Publikum mit jedem ihrer Stücke überzeugen. So bewiesen die „Jungen Hüpfer“ etwa mit „Eye of the Tiger“, dass man bereits im Grundschulalter mit einem Rockklassiker überzeugen kann und wie viel Energie in jungen Musikern steckt. Das Vororchester meisterte seinen ersten Auftritt an einem Jahreskonzert ganz hervorragend und selbstbewusst.

Jene Kinder, die den Konzertteil des „JBO“ gestalteten, verblüfften mit einer Vielfalt verschiedener Musikstile. Das große Kino holten sie mit „The Lord of the Ring: The fellowship of the Ring“ auf die Bühne. Gefühl und perfektes Zusammenspiel konnten die Konzertgäste beim kaiserlichen „Ich gehör nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“ erleben. Zusammen mit der mutigen und ausdrucksstarken Stimme von Zoe Herrmann entlockten sie den Zuhörern so manch gerührte Träne und erhielten dafür tosenden Applaus. Mit der Polka „Der Klarinettenmuck´l“ bewies die Jugendkapelle, dass sie auch Spaß an traditioneller Musik hat. Und dass es schon früh möglich ist, den Nachwuchs eines Vereins mit den Musikern der Hauptkapelle zusammen zu führen, wurde bei der Zugabe „The King of Pop“ deutlich. Denn hierfür kamen die Aktiven des Musikvereins Überlingen am Ried zur Jugendkapelle auf die Bühne und spielten mit ihnen gemeinsam das Michael Jackson Medley.

Der Dirigent des Musikvereins Überlingen am Ried Florian Fritschi zog in königlicher Robe in den Saal ein und zeigte dem Publikum welche Vielfalt sich hinter dem Motto des Abends „Kaiser und Könige“ verbarg. Überaus voluminös und erhaben erklangen die Instrumente der rund 40 Musiker die den Rest des Abends mit den Stücken „König David“ und „King Arthur“ eröffneten. Die Musikerinnen Franziska Lauber und Lisa Läufle, welche das Jahreskonzert moderierten, verstanden es auf charmante Art Hintergrundwissen zu den Konzertstücken zu vermitteln. So leiteten sie vor der Pause zu „Lord of the Sea“ und schwungvollem Seemannsgarn über.

Der Präsident des Blasmusikverbands Hegau-Bodensee Johannes Steppacher war zusammen mit seiner Gattin an diesem Abend ebenfalls Gast in Überlingen am Ried. Er hatte, gemeinsam mit dem ersten Vorstands des Vereins Klaus Rimmele, die erfreuliche Aufgabe verdiente Musikerinnen und Musiker vor der Pause zu ehren. So erhielten Luna Engelmann, Lisa Pelikan und Carina Gnädig an diesem Abend ihr Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze. Für seine 10jährige Aktivität im Musikverein erhielt Pascal Läufle die Ehrennadel in Bronze. Herr Steppacher konnte außerdem die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit an Wolfgang Morschl und Helmut Engelmann verleihen. Darüber hinaus wurden drei Musiker zu Ehrenmitgliedern des Verbands ernannt. So erhielten Jürgen Schröder, Thomas Huber und Kurt Scheffold die goldene Nadel für 40 Jahre. Nach diesem offiziellen Teil des Abends spielte die Überlinger Musik ihren geehrten Kolleginnen und Kollegen den Ehrungsmarsch „Kaiserin Sissi“.

Mit irischem Temperament und fröhlichen Klängen holte er MVÜ seine Gäste aus der Pause zurück und erhielt für „Lord of the dance“ frenetischen Applaus. Dieser zweite Konzertteil des Musikvereins überzeugte mit Stücken welche Leichtigkeit und eine frohe Stimmung vermittelten. Daher passte „The Best of Carole King“ mit einer Stückauswahl der US-amerikanischen Sängerin und Songwriterin auch ausgezeichnet zu diesem Abend. Und was wäre solch ein königliches Musikspektakel ohne den König der Tiere? Mit „The Lion King“ und den beschwingten Melodien aus dem beliebten Disney-Film verabschiedete sich der Musikverein Überlingen am Ried von seinem Publikum. Die Bühne verlassen durfte er jedoch erst nachdem er die Stimmung in der Halle mit dem „Waschbrett König“ zu einem finalen Höhepunkt gebracht hatte.

Sarah Rimmele

 

Wahrlich royal wird es am Samstag den 13.05.17 in der Riedblickhalle. Der Musikverein lädt nämlich zu seinem diesjährigen Konzertabend unter dem Thema "Kaiser und Könige" recht herzlich dazu ein. Beginn ist um 20.00 Uhr.

 

Begeben Sie sich mit den Musiker-innen und Musikern unter der Leitung von Florian Fritschi auf einen musikalischen Streifzug durch das alte Europa, hinein bis in die Gegenwart mit ihrer modernen Filmwelt und deren fetzigen Popkultur. Lassen Sie sich beeindrucken und einen königlichen Abend verbringen.

 

Gekrönt wird der Abend durch das Jugendorchester der drei Gemeinden Bohlingen, Bankholzen und Überlingen a.R. unter der Leitung von Mareike Knopf, welche das Konzert eröffnen werden.

 

Der rote Teppich ist für Sie ausgelegt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Nach der Fasnet... ist vor dem Bockbierfest !!!

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum großen Festwochenende. Jetzt, nach der Fasnet 2017, heißt es etwas durchatmen, um an unserem Bockbierfest wieder voll durchzustarten.

Mehr aktuelle Infos auf unserer Extra-Seite hier auf der Homepage zum Bockbierfest.

68. Hüüserb`such am Rosenmontag

Was für ein herrliches Frühlings-wetter am diesjährigen Rosenmontag... und wir in Ski-Kleidung unterwegs, da das Motto "Apres Ski" war. Es war sehr warm, aber wieder ein wunderschöner Tag mit dem Musikverein Überlingen am Ried beim Hüüserbsuch am Rosenmontag. Danke an all die Gastgeber: Klaus Rimmele, Michael Schuler, Kriztina Schramm, Sabine Schwald, Markus Scheible vom Treff, Herbert Heinrich, Florian Fritschi, Petra Steidle, Oskar Brutscher, Erich Brutscher, Wilfried Ehinger, Biggi Schröder, Georg Morschl, Peter Schadt, Jasmin Schröder, Wolfgang Morschl, Simone Morschl und Alexandra Morschl für die Einladungen. Viel mehr Bilder auch in unserer Bilder-Galerie.

Der Musikverein gratuliert zum Nachwuchs

Wir gratulieren unserer Querflötistin Stefanie Brutscher und ihrem Mann Martin, wie auch den Töchtern Paula und Clara ganz herzlich zum Familienzuwachs.

 

Am 27. Januar wurde Leo geboren und wird im Hause Brutscher ab sofort für noch mehr Action und Freude sorgen.

 

Klaus Rimmele und Andrea Schuhmacher überbrachten im Namen des Vereins die besten Wünsche und einen Blumenstrauß.

 

Euer Musikverein freut sich mit Euch!

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins

Der Musikverein Überlingen am Ried hatte zur Jahreshauptversammlung am 27. Januar 2017 eingeladen. Nachdem Klaus Rimmele alle Anwesenden herzlich begrüßt hatte, konnte an diesem Abend Kassiererin Andrea Schuhmacher welche, abgesehen von  dem Führen der Kasse, noch weitere Aufgaben bezüglich Zuschussanträgen, Versicherungen und Finanzamtsfragen meistert, informativ berichten. Auch Dirigent Florian Fritschi bereicherte diese Versammlung. Und dies besonders dadurch, dass er für guten Probenbesuch die Mitglieder Sarah Rimmele, Andreas Gnädig, sowie Anja und Helmut Engelmann hervor hob.  

 


Schriftführer Wolfgang Morschl, als auch Jugendleiterin Christiane Schadt brachten  interessante Rückblicke über die Aktivitäten des Vereins und der Jungmusiker im vergangenen Vereinsjahr vor. Das intensive Jahr der 40 aktiven Mitglieder war von 25 musikalischen Auftritten, beispielsweise an der Fasnet, beim Open Air Konzert unter dem Motto „Fünf Elemente“, an regionalen Festen etwa in Friedingen, Singen, Horn, Steißlingen, Tengen und Winterspüren, als auch von über 40 gemeinsamen Proben, Arbeitseinsätzen zum Beispiel beim Bockbierfest und natürlich auch durch gemeinschaftliches Beisammensein geprägt. Auch die Jugendarbeit des Vereins funktioniert sehr gut. So sind momentan 14 Zöglinge an verschiedenen Instrumenten in musikalischer Ausbildung und insgesamt 12 junge Überlinger Musiker spielen unter der musikalischen Leitung von Mareike Knopf bei den Jungen Hüpfern und dem JBO, dem gemeinsamen Jugendblasorchester der Vereine aus Bohlingen, Bankholzen und Überlingen, mit. Der Nachwuchs kann das gemeinsame Musizieren hier bestens üben. Das sieht man auch daran, dass Jennifer Kuppel, Maurice Schoch und Lea Schildknecht, welche als Zöglinge des MVÜ die Instrumente Klarinette, Tenorhorn und Querflöte erlernt haben, an diesem Abend als aktive Mitglieder in die Kapelle aufgenommen werden konnten.

 


Klaus Rimmele wurde während der Versammlung für weitere zwei Jahre zum ersten Vorstand, Andrea Schuhmacher für weitere zwei Jahre zur Kassiererin, Jasmin Schröder für weitere zwei Jahre zur aktiven Beisitzerin und Alexandra Morschl für weitere zwei Jahre zur passiven Beisitzerin wiedergewählt. Das bisherige Jugendleiterinnen-Team, bestehend aus Inga Frank und Christiane Schadt, welches seine Aufgaben stets hervorragend ausgeübt hatte, gab seinen Posten ab. Franziska Lauber und Sarah Rimmele wurden daraufhin zu den neuen Jugendleiterinnen gewählt. Inga Frank wird die Vorstandschaft als aktive Beisitzerin weiterhin bereichern. Dieses Amt hatte bisher Sarah Rimmele inne. Bevor die Jahreshauptversammlung 2017 geschlossen wurde, ehrte Klaus Rimmele die Musiker Wolfgang Morschl und Helmut Engelmann für jeweils 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein Überlingen am Ried und ernannte sie daraufhin zu Ehrenmitgliedern des Vereins. Bereits ihr 40jähriges Jubiläum konnten an diesem Abend Jürgen Schröder, Thomas Huber und Kurt Scheffold feiern und dies taten sie, nach dem offiziellen Teil des Abends, indem sie für alle Anwesenden 12 Kilogramm Wurstsalat spendierten. Herzlichen Dank hierfür.  

 

 

Ankündigung Generalversammlung 2017

Am Freitag den 27. Januar 2017 findet um 20.00 Uhr im Bürgerhaus die Generalversammlung für das Vereinsjahr 2016 statt. Hierzu laden wir Sie recht Herzlich ein:

 

Tagesordnung:

 

1.Begrüßung

2.Totenehrung

3.Tätigkeitsbericht

4.Kassenbericht

5.Bericht des Jugendleiters

6.Bericht des Dirigenten

7.Neuaufnahmen

8.Entlastung Vorstandschaft

9.Neuwahlen

10.Ehrungen

11.Verschiedene Wünsche und Anträge

 

Der Musikverein freut sich auf Ihr Kommen.

Unsere Weihnachtsfeier am 16.12.2016

Das Warten hatte endlich ein Ende. Die diesjährige Weihnachtsfeier stand am Freitagabend, anstatt einer Musikprobe, bevor. Die Vorstandschaft hatte in diesem Jahr die Aufgabe die Feier zu organisieren. Es wurde versucht die Planungen und Vorbereitungen im Kreis der Vorstandschaft zu belassen, sodass fast keine Information nach außen durchdrang. So konnten sich die Mitglieder für den heutigen Abend überraschen lassen.

Treffpunkt war am Freitag den 16.12. um 18.30 Uhr am Probelokal. Bei einem kleinen Empfang durften die Mitglieder schätzen, wie schwer der auf Holz gemalte Weihnachtsmann wiegen würde. Die Auflösung sollte dann am späteren Abend erfolgen. Die Stimmung war schon gut und alle waren gespannt, was an diesem Abend folgen würde. Kurz nach 19.00 Uhr kam der bestellte Bus. Unser 1.Vorstand Klaus Rimmele, begrüßte während der Fahrt nochmals alle Teilnehmer und bedankte sich für das ereignisreiche Jahr 2016, die vielen musikalischen Auftritte und die Arbeitseinsätze.

Nach gut 20min kamen wir schon am Ziel, im Gasthaus Hirschen in Horn, an. Hier hatten wir Plätze in der weihnachtlich dekorierten und urgemütlichen Holzhütte reserviert. Mit einem schmackhaften 3-Gänge-Menü wurden wir an diesem Abend bestens verköstigt. Ein bunter Salat eröffnete das Menü, gefolgt von Ochsenbraten in herzhafter Soße, mit Rotkraut, Spätzle und Kartoffelknödel. Zum Abschluss gab es Griesflammerie im Weckglas mit Apfel-Mandelkompott. Es gab keinen, der nicht satt wurde und jeder lobte die sehr gute Küche.

Zwischen den Gängen sorgte Wolfgang mit einem Theaterspiel in 3 Akten für einige Lacher. Vor dem Essen wurden Zettel verteilt, auf denen in Gruppen nach bestimmen Wörtern gesucht wurde. So wurde z.B. ein Land, ein Film oder der Name eines Lieblingslehrers gesucht.

 

Jeweils 2 „Freiwillige“ bekamen nun die Aufgabe, den vorgeschriebenen Akt mit den frisch ausgedachten Wörtern nachzuspielen. Es kamen manch irrwitzige und recht komische Dialoge dabei raus.

 

Bevor es dann nach Hause ging, wurde durch unseren V2 Andreas die Lösung des Schätzspieles verkündet. Maurice Schoch hatte mit seiner Schätzung richtig gelegen.

Die Rückfahrt erfolgte um 23.30 Uhr. Ein paar wenige ließen dann diesen tollen Abend noch im Erdbeermund ausklingen

 

Wir hoffen einen gemütlichen Abend bereitet zu haben, möchten uns bei allen nochmals für das vergangene Jahr bedanken und freuen uns auf ein neues, spannendes Jahr 2017 hier im Musikverein Überlingen am Ried.

 

Leider wurden keine Bilder von diesem Abend gemacht, dafür gibt es aber einen kleinen Auszug aus dem „Theater-Spiel“:

(Ein herzliches Dankeschön an die Theaterspieler - das habt ihr sehr gut gemacht :-)

Ausschnitt aus dem 1.Akt: "Das Verhör"

 

Detektiv:

...wo waren Sie gestern, in der Nacht zum (Feiertag) Tag der Arbeit ?

 

Dieb:

Wir schauten zuhause (Filmtitel) Spiel mir das Lied vom Tod.

 

Detektiv:

Das glaube ich Ihnen nicht. Wir entdeckten, dass Sie weitere Abdrücke hinterlassen haben – exakt (Zahl) 2017 (Maßangabe) Kilometer vom Tatort entfernt entdeckten wir die Abdrücke Ihrer (Teil vom Gesicht) Nasenflügel. Ich spiele hier keine Spielchen mit Ihnen! Woher stammen Sie eigentlich?

 

Dieb:

(Land) Schweiz

 

Detektiv:

Wissen Sie, ich habe besseres vor, wie dass ich hier von Ihnen an der Nase herum geführt werde. Ich wäre jetzt lieber zuhause bei meiner Frau, meinen Kindern und bei meinem (Tier) Rentier. Sagen Sie nun endlich die Wahrheit!...

Ausschnitt aus dem 2.Akt: "Beim Musikhändler"

 

Verkäufer:

...ich hätte hier was ganz besonderes für Sie. Nämlich ein seltenes (OP-Instrument) Hammer.

 

Kundin:

Ui! Das sieht aber scheußlich aus. Wie eine Waffe aus (Horrorfilm) Sonntags bei Handlosers.

 

Verkäufer:

Nein, nur keine Angst. Ich habe dieses in meinen Flitterwochen in (Kein Urlaubsland) Schauinsland entdeckt. Jeden Abend haben die Einheimischen in der Hauptstadt (Handyhersteller) Huawei ein (Kinderspiel) Sagaland um das Lagerfeuer gemacht und mit diesem Instrument bis tief in die Nacht Musik gemacht.

 

Kundin:

Es sieht sehr schwer aus. Aber mein Mann ist ja stark. Wissen Sie, er ist für mich mein (Superheld) Gnäckes. Wir sind schon (Lieblingszahl) 69 Jahre verheiratet. Er nennt mich immer: „Meine kleine (Frucht) Williams Birne“. Was würde das denn kosten?

 

Verkäufer:

Exakt 475 (ausländische Währung) Kamele...

Ausschnitt aus dem 3.Akt: "Das 1.Date"

 

Mann

...hallo ich bin Dietmar, (Beruf) Eskortdame von Beruf.

 

Frau

Tut mir Leid. Ich bin spät dran. Ich kam nicht aus dem (Raum im Haus) Red room of paine raus, dann hat mein (Schmink-Utensil) Komodenquetscher nicht korrekt aufgetragen. Aber jetzt geht es. Trotzdem schön dich zu treffen. Ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Mein Name ist (weiblicher Vorname) Loredana. Man nennt mich aber in meiner Branche die heiße (weibliche Disney Figur) Ursula – die Krake.

 

Mann:

Jetzt werde ich aber etwas verlegen und ganz (Farbe) lila-blassblau. In welcher Branche arbeitest du denn?

 

Frau:

Ich mache Kochsendungen.

 

Mann:

Darf ich dich später auf ein Glas (Spezialität aus dem Norden) Rollmops einladen? Ich mag es gerne mit viel (Gewürz) Kardamon. Gerührt, nicht geschüttelt und garniert mit einer Scheibe (Gemüse) Pilz.

 

Frau:

Davor könnten wir ja noch in der Stadt etwas unten am Ufer des (Tanz) Ententanz spazieren gehen...

Terminvorschau 2017/2018:

Unsere nächsten Termine:

04.11.2017

Herbstfest Worblingen

 

19.11.2017

Volkstrauertag

 

26.11.2017

Adventsmarkt bei Blumen Peter

 

02.12.2017

Seniorennachmittag

 

16.12.2017

Weihnachtstheater

 

24.12.2017

Musikspiel unterm Weihnachtsbaum

 

 

02.03.2018

Generalversammlung

 

05.05.2018

Jahreskonzert

 

08.-10.06.2018

Verbandsmusikfest in Singen

 

21.-23.09.2018

Hüttenwochenende im Montafon / Österreich

Terminvorschau unserer Jugend:

 

02.12.17

Christkindlmarkt Bohlingen

 

03.12.17

Nikolausfeier

Überlingen a. R.

 

09.12.17

Winterkonzert Bankholzen

Counter

Gemessen seit dem 01.01.2011