Aktuelles 2014

Unsere Weihnachtsfeier 2014


In diesem Jahr lud unser Querflöten – und Klarinetten-register zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein. Es wurde nicht verraten wo und wie die Feier in diesem Jahr ablaufen würde. Die Planungen wurden bis zu diesem Tag sehr geheim gehalten, was natürlich im Vorfeld für wilde Spekulatius sorgte. Oder waren es Spekulationen? Eigentlich auch egal, denn bald schon war es soweit:

 

Pünktlich um 18.00 Uhr sollten alle am Freitag den 12.12.14 im Bürgerhaus sein – etwas dicker angezogen und mit einem kleinen Handtuch dabei.

 

Empfangen wurden die Gäste in einem weihnachtlich geschmückten Bürgerhaus mit leckerem Apfel-Amaretto-Punsch, Glühwein oder Früchtepunsch und Lebkuchen. Nach einer kurzen Begrüßung folgte ein Babybild- Ratespiel. Aufgeteilt in Registern mussten knapp 25 Babybilder der aktiven Musiker erraten werden. Es war zum Teil wirklich schwer zu sehen, wer sich hinter dem Baby verbarg. Nachdem die Lösungen preisgegeben wurden, konnte das Register mit den meisten Handtüchern Zusatzpunkte ergattern. Vom Tisch kurzfristig runtergezogene Servietten oder aus der Bürgerhausküche besorgte Geschirrtücher galten selbstverständlich nicht.


Unter allen Teilnehmern wurde anschließend als Hauptreis, nämlich ein reservierter Sitzplatz in der Erdinger-Urweisse-Almhütte auf dem Singener Weihnachtsmarkt, inkl. Essen, Trinken und organisierter Anfahrt, verlost. Die Freude war groß, als wir feststellten, dass jeder mit seinem Los den Hauptpreis gezogen hatte. So ging es zusammen in den Bus, der bereits vor dem Bürgerhaus auf uns wartete, nach Singen. Dort angekommen ging es schnurstracks in die Almhütte zu unseren reservierten Plätzen.


Bei Livemusik, deftigem Essen und winterlichen Getränken ließen wir es uns für ein paar Stunden so richtig gut gehen. Eine Runde über den Weihnachtsmarkt durfte ebenso nicht fehlen, wie das Mitsingen und Mittanzen zum Apres-Ski-Hit „Atemlos“.

 

Bis zum Ausschank-Ende um 23.00 Uhr wurde die Stimmung immer besser. Da manche noch nicht genug hatten, von der, nennen wir es doch einfach: Weihnachtsstimmung, kehrten diese noch in den allseits beliebten Erdbeermund ein. Hier wurde die Nacht zum Tage gemacht und so manch einer kam erst früh morgens nach Hause.

 

Wir möchten uns im Namen aller Teilnehmer für die tolle Organisation der diesjährigen Weihnachtsfeier bedanken. Es war ein wirklich toller Abend mit vielen lustigen Momenten und unerwarteten Überraschungen. Es hat allen sehr viel Spaß bereitet. Danke dafür !

 

Auch in diesem Jahr haben wir nationale Stimmen gesammelt:

 

„Eine explosive Mischung aus Hochspannung, Humor und Erotik.

Gut das mit der Erotik können Sie eigentlich wieder streichen.“

TV movie

 

„Das habt ihr wirklich gut gemacht, da werdet ihr auch nicht ausgelacht“

Die Zeit

 

„Spiel. Spaß. Spannung – gleich drei Sachen, verpackt an einen vorweihnachtlichen Abend. So bereitet man sich auf die großen Festtage vor. Danke für den überaus netten Abend!“

 

Frankfurter Allgemeine

 

„Die mit Abstand beste Weihnachtsfeier seit langem“

Meine ADAC Motorwelt (ADAC-Statistik, Stand Dezember 2014)

 

„Feht! Fuper!“

IBM (Internes-Busfahrer-Magazin)

 

„Gut gemacht. Brav.“

Haustier aktuell

 

„Liebe Musikkollegen, es war die schönste Weihnachtsfeier hier, aber im letzten Jahre gab es eine hinter den (waren es wirklich 7 ??) Bergen, die noch tausendmal schöner war als die diesjährige“

Der Spiegel


Einladung zur Weihnachtsfeier 2014

In diesem Jahr organisiert das Querflöten - und Klarinettenregister die Weihnachtsfeier für die aktiven Mitglieder des MVÜ. Die Einladung sieht ja schon mal vielversprechend aus. Wir aktive Musiker, sind gespannt was uns an diesem Abend erwartet. Ob es auch Glühwein gibt oder nur Weißweinschorle?

Frühschoppenkonzert am Oktoberfest in Öhningen

Bei schönstem Wetter und sommerlichen Temperaturen spielte der Musikverein beim Frühschoppen am Oktoberfest in Öhningen am Sonntag den 19.10 auf. Für 2,5h sorgte der Verein unter der Leitung von Florian Fritschi für musikalische Unterhaltung. Zum ersten Mal kam übrigens das Schorlebrett des Klarinettenregisters zum Einsatz, welches unser Jürgen hat anfertigen lassen. Der ganze Verein freut sich jetzt schon, wenn der Einstand des Brettes beim nächsten Fest gefeiert wird und vom Klarinettenregister damit eine Runde spendiert und ausgeschenkt wird. Herzlichen Dank schon dafür! ;-)

Das war unser Programm in Berlin

Übrigens, auf unserer neu eingerichteten Seite ist zudem ein längerer Bericht über unseren Aufenthalt in Berlin zu lesen. Viel Spaß!

Mittwoch 01.Oktober

22.00 Uhr Abfahrt ab Überlingen a.R.

 

 

Donnerstag 02.Oktober

09.00 Uhr Unterbringung der Koffer und Taschen in Pension Uhland

 

10.00 Uhr Ankunft Friedrichstrasse

 

11.00 Uhr Empfang bei EnBW durch Herrn Andreas Renner (Mittagessen). Musikalisches Ständchen auf der Dachterasse

 

14.00 Uhr Radtour in vier Gruppen durch Berlin

 

19.00 Uhr Einchecken und Zimmer beziehen

 

Abendessen und Ausklang des Abends in der Nähe der Unterkunft

 

 

Freitag 03. Oktober

07.00 Uhr Frühstück

 

08.00 Uhr Abfahrt Richtung Berlin Mitte

 

09.00 Uhr Gruppenbild am Brandenburger Tor

 

10.00 Uhr Besuch im Bundestag

 

13.00 Uhr Konzert in der Nähe des Brandenburger Tores

 

Nachmittag zur freien Verfügung

 

20.00 Uhr Musical „Hinterm Horizont“ oder „Blue Man Group“

 

 

Samstag 04.Oktober

08.00 Uhr Frühstück

 

11.00 Uhr Führung durch das Stasi Gefängnis

 

Nachmittag zur freien Verfügung

 

18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen im „Bavarian“ (Europa-Center, Kudamm)

 

21.00 Uhr Stachelschweine „Kabarett und Currywurst“

 

23.00 Uhr "Klärchens Ballhaus" oder "Bärchens Tanzhaus" :-)

 

 

Sonntag 05.Oktober

08.00 Uhr Frühstück

 

09.00 Uhr Rückfahrt

 

23.00 Uhr Ankunft in Überlingen a.R.

1.Platz beim Kanuwettbewerb in Wangen

Neben den gewohnten Konzerten der Bezirkskapellen organisierte der Musikverein Wangen am diesjährigen Bezirksmusikfest zwischen den Auftritten einen Kanuwettbewerb. Jeweils zwei Vereine aus dem Bezirk Schienerberg traten mit 6-8 Personen gegeneinander an und kämpften auf dem Wasser um den Sieg, trotz den immer aufkommenden recht widrigen Bedingungen und den kühlen und windigen Temperaturen. Spannende, ja sogar recht spektakuläre Wettbewerbe wurden dem Publikum zu Lande geboten und sorgten für beste Unterhaltung. Ein bisschen Schadenfreude durfte manchmal auch nicht fehlen... :-) Der Musikverein konnte sich an diesem Nachmittag sogar bis ins Finale qualifizieren! Nach etlichen spannende Minuten auf dem Bodensee schlugen die Überlinger im Finale den Musikverein Schienen und paddelten sich so auf das Siegertreppchen. Einen wärmenden Schnaps hatten sich danach alle verdient.

Musikalische Unterhaltung am Historischen Mähen in Bohlingen

Ganz traditionell ging es am Samstag den 02.August für die kommende Sichelhenke in Bohlingen beim Mähen für die Erntekrone zu. Schönstes Sommerwetter begleitete die Arbeiten auf dem Feld, sowie den anschließenden Hock.

Nach einem kurzfristigen Festumzug durch Bohlingen wurde gemütlich auf dem kleinen Festplatz unter den Kastanienbäumen zusammengesessen. Der Musikverein Überlingen a.R. sorgte für die musikalische Unterhaltung. Bis in den frühen Abend hinein wurde bei frischem Most, kühlem Bier und einem deftigen Vesper gefeiert. Wir möchten uns an dieser Stelle für die Einladung, bei unseren musikalischen Aushilfen, die hervorragende Bewirtung und ganz besonders auch bei Herrn Siegwarth für die Runde Bier, recht Herzlich bedanken.

 

 

Ein abwechslungsreicher Konzertabend mit südländischen Temperaturen

Man könnte meinen, dass die Gäste aus Italien die heißen Temperaturen mitgebracht hätten, denn gerade an diesem Wochenende, herrschte bei uns schönstes Sommerwetter und Temperaturen von weit über 30°C. So auch am Doppelkonzert, welches auf Einladung des Freundeskreis Pomezia am Samstag den 19.Juli 2014 anlässlich der 40 jährigen Städtepartnerschaft zwischen Singen und Pomezia stattfand.

Die heißen Temperaturen der letzten Tage wirkten sich abends in der vollbesetzten Halle ebenfalls aus. Nicht nur, dass die Musikerinnen und Musiker auf der Bühne mit der Hitze zurechtkommen mussten, nein auch das Publikum kam ins Schwitzen, was aber auch vom begeisternden Applaus herführen könnte.

Schon lange wurde für dieses Doppelkonzert geprobt und dann war es endlich soweit. Mit einem großen Festakt in Überlingen a.R. wurden die Freunde aus Pomezia empfangen. Viele Besucher folgten an diesem Abend der Einladung vom Freundeskreis Pomezia und verbrachten einen unterhaltsamen Konzertabend in der Riedblickhalle.

Nach den beiden Nationalhymnen und der Europa-Hymne erfolgte die offizielle Begrüßung durch den 1.Vorstand des Musikverein Überlingen a. R.  Klaus Rimmele, der sich über so viele Zuhörer freute. Unterstützung hatte er sich von der Überlinger Musikerin Veronica Paolino geholt, die auch den weiteren Abend als Dolmetscherin fungierte. Besonders willkommen hieß er die Gäste aus Italien, ganz Besonders begrüßte er Fabio Fucci, Bürgermeister von Pomezia, Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler und Ortsvorsteher Bernhard Schütz.

Das italienische Orchester unter der Leitung von Calogero Buttice startete anschließend mit dem bekannten Titel “Conquest of paradise” und machte passend im beschwingten zweiten Musikstück “Folklore italiano” einen musikalischen Abstecher in die Heimat.

Der Musikverein Überlingen a.R. präsentierte mit Dirigent Florian Fritschi eindrucksvoll den neu einstudierten Konzertmarsch “Salemonia” und das Potpourri “Cream of Clapton“ mit den bekanntesten Melodien des englischen Gitarristen Eric Clapton.

Zwei Auftritte der Majorettes aus Pomezia begeisterte das Publikum ebenfalls. Unter musikalischer Begleitung der Banda Musica boten die jungen Mädchen aus Italien perfekt inszenierte Tanzeinlagen und eine willkommene Abwechslung. Deren Auftritte wurden mit großem Applaus belohnt. Toni Amodio, 1.Vorsitzender der italienischen Musikkapelle, ließ es sich nicht nehmen ein paar Worte des Dankes an das Organisationsteam und an den Musikverein Überlingen zu richten. Auch Josef Bölli, 1.Vorsitzender vom Freundeskreis Pomezia, dankte recht Herzlich und überreichte Gastgeschenke.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der sich das Publikum stärken konnte, stiegen die beiden Vereine gemeinsam in den zweiten Teil des Konzertes ein. “The second waltz”, sowie das Thema von “The last mohican” aus dem gleichnamigen Kinofilm wurde von Calogero Buttice dirigiert. Die Polka “Hundert Jahre Blasmusik”, anlässlich des 100 Geburtstags des Musikvereins im Jahre 2011 komponiert, wurde anschließend von Florian Fritschi dirigiert. Der überzeugende Auftritt beider Kapellen begeisterte die Gäste so sehr, dass eine Zugabe fällig war. Mit dem treffenden Titel “Friends for life” verabschiedeten sich dann beide Orchester. Kurz gesagt, es war ein gelungener musikalischer Abend mit tollen Eindrücken und Erfahrungen für das Publikum, sowie für alle Musikerinnen und Musiker.

 

Doppelkonzert mit der Musikkapelle aus Pomezia/Italien

Im Rahmen der 40 jährigen Städtepartnerschaft zwischen den beiden Städten Singen und Pomezia wird es in einem festlichen Rahmen ein Doppelkonzert in der Riedblickhalle geben. Der Musikverein Überlingen am Ried lädt Sie alle recht herzlich zu seinem zweiten Konzert in diesem Jahr ein. Das Konzert findet am Samstag, den 19. Juli 2014 um 20.00 Uhr statt. Für das leibliche Wohl sorgt der Freundeskreis Pomezia. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

 

Ein musikalischer Nachmittag

Am Sonntag den 06.07.14 war der MVÜ zu Besuch am Worblinger Gartenfest und gestaltete für zwei Stunden den Nachmittag. Wir wollen uns bei den Worblinger Musikkollegen nochmals für die Einladung bedanken und würden uns freuen mal wieder Gast zu sein. Es hat sehr viel Spaß gemacht ... und Gutes Wetter haben wir aus Überlingen ja auch mitgebracht ;-) So schlecht, wie das Wetter auf den Bildern übrigens im Zelt aussieht war es wahrlich nicht - im Gegenteil, es war ein wirklich, heißer Sommertag - perfekt also für eine Grillwurst, ein Bier und einen musikalischen Nachmittag. 

Ein gemütlicher Sommerabend am Bürgerhaus

Einen angenehmen Sommerabend suchten sich die Musiker des Musikvereins am Freitag den 27.06.14 aus, um den 4.Dämmerschoppen am Bürgerhaus zu veranstalten. Dabei drohte das Wetter zunächst nicht mitzuspielen, denn für das Wochenende wurde Regen vorhergesagt. Am Abend präsentierten sich den Gästen dann jedoch ein leicht bedeckter Himmel und angenehme Temperaturen. Das befürchtete Gewitter blieb aus.

Zu Beginn spielte das Jugendorchester JB²O unter der Leitung von Carmen Kiene auf. Die Jungmusiker der drei Gemeinden Bohlingen, Bankholzen und Überlingen a.R. präsentierten sich Bestens von Ihrer musikalischen Seite. Anschließend begrüßte 1.Vorsitzender Klaus Rimmele den Musikverein Öhningen. Die Kapelle sorgte unter der Leitung von Petra Steidle für musikalische Unterhaltung und einen gemütlichen Abend bis tief in die Nacht.

 

Die Stimmung war insgesamt fröhlich, so dass man bei jungen wie alten Besuchern in lachende Gesichter blickte. Der Musikverein Überlingen a.R. freut sich über den Erfolg des Festes und bedankt sich an dieser Stelle bei den Gästen vor - und den vielen Helfern hinter der Theke.

 

4.Dämmerschoppen in Überlingen am Ried

Nach dem tollen Erfolg der letzen Male und dem gemütlichen, musikalischem Sommerabend wird es auch in diesem Jahre in Überlingen am Ried einen Dämmerschoppen geben. Dieser findet am Freitagabend, den 27.Juni 2014 am Bürgerhaus in Überlingen a.R. statt. Ab 19.00 Uhr unterhalten Sie zuerst das Jugendorchester der drei Gemeinden Bohlingen, Bankholzen und Überlingen a.R., anschließend die Musikerinnen und Musiker aus Öhningen mit Ihrer Dirigentin Petra Steidle. Für Speis und Trank ist an diesem Abend ebenfalls Bestens gesorgt. Der Musikverein freut sich auf Ihr Kommen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung nicht statt.

 

 

 

"Bühnen der Welt"

– unter diesem Motto fand am Samstag den 17.Mai das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins in Überlingen a.R. statt. Weltbekannte Künstler, sportliche Großereignisse, großartige Musikaufführungen und noch viel mehr aus dem großen Bereich der Unterhaltung führte der Musikverein in diesem umfassenden Thema zusammen und bot dem Publikum einen abwechslungsreichen Samstagabend in der Riedblickhalle.

 

Eröffnet wurde der Abend durch das Jugendorchester JB²O unter der Leitung von Carmen Kiene. Die Jungmusiker aus Bankholzen, Bohlingen und Überlingen a.R. zeigten Ihr musikalisches Können. Die Titel „Highlights from Shrek 2“, „The James Bond Theme“ und „Highlights from Brother Bear“ des gemeinsamen Orchesters, begeisterte die Zuhörer, sodass eine Zugabe selbstverständlich nicht fehlen durfte. Bei dieser stellten sich die einzelnen Register in einem Swing-Stück vor und meisterten gekonnt die verschiedenen Soloparts.

 

Anschließend führte Dirigent Florian Fritschi mit seinen aktiven Musikerinnen und Musikern den Abend fort. Zu Beginn erklang festlich die Olympische Fanfare „Bugler`s Dream“, dicht gefolgt von der Eröffnungsmusik der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi.

 

Petra Steidle konnte mit ihrem Hornsolo auf der Bühne der Klassik beim „Rondo“ von Wolfgang A. Mozart vollends überzeugen.

 

In diesem Jahr standen etliche Ehrungen an, die in diesem Jahr dankenswerterweise Bezirksdirigent Herr Roland Matt übernahm. Charmant und mit so manchem Wortwitz stellte er die einzelnen Musiker vor und dankte Ihnen für Ihr Engagement. Es wurden in diesem Jahr wie folgt geehrt:

 

Bronzenes Leistungsabzeichen: Fiona Zimmermann

Den Überlinger Zöglingen Elisa Krieg, Lea Schildknecht und Maurice Schoch, die bereits im letzten Jahr die Bronzene Prüfung bestanden und das Leistungsabzeichen überreicht bekommen haben, wurde ebenfalls gedankt.

 

10 Jahre im Musikverein: Sandra Heinrich, Sarah Rimmele, Christiane Schadt, Timo Scheffold

20 Jahre im Musikverein: Anja Engelmann, Stefanie Brutscher, Michael Heinrich

 

Als Ehrungsmarsch spielte die Musikkapelle den ins Ohr gehenden Konzertmarsch „Salemonia“. Nach diesem erfolgte eine kurze Verschnaufpause, bevor es in der zweiten Hälfte des Konzertes moderner wurde.

Die weltbekannte Musikformation „Queen“ mit damaligem Frontmann Freddie Mercury durfte bei solch einem Motto auf den Bühnen der Welt natürlich keineswegs fehlen. So wurden einige der schönsten Melodien in einem beschwingten Potpourri bei „Queen in Concert“ wiedergegeben.

 

„Wenn wir schon nicht an den Broadway können, dann bringen wir den Broadway eben nach Überlingen“ dachten die Musiker und spielten Auszüge aus dem Erfolgsmusical „Chicago“. Hier, bei „Selections from Chicago“ brachten diese ordentlich Schwung auf die Bühne. Mit tollen Jazz-Elementen und einigen Soloparts.

 

Auch „Chattanooga Choo Choo“, bekannt auch unter dem Titel “Sonderzug nach Pankow” konnte das Publikum überzeugen.

 

Mit einem „Gruß vom Bodensee“, ein Solostück für unsere drei Kameraden aus dem Großblechregister Andreas Gnädig, Michael Schuler und Christoph Gensle am Tenorhorn und Bariton, wurde der nächste Musiktitel präsentiert. Diese flotte Polka ging ins Ohr und wird auch bei den weiteren Auftritten des Vereins zu hören sein, verriet Florian Fritschi.

 

Da die Fußball-Weltmeisterschaft in Kürze stattfindet, durfte ein kleiner, musikalischer Abstecher nach Brasilien natürlich nicht fehlen. Bei dem Stück „Malaguena“ wurde lateinamerikanisches Temperament auf die Bühne gezaubert. So konnte mit der Spielfreude der Musiker die kommende WM dem Publikum in der übrigens gut besuchten Riedblickhalle näher gebracht und als kleine Vorfreude darauf gesteigert werden. Zum Abschluss des bunten Abends folgte dann als Zugabe ein bekannter Fußball-Klassiker „Football`s coming home“.

 

Die Zuhörer waren von dem vielfältigen Programm und der Interpretation durch beide Orchester recht angetan. Auch nach dem Konzert lobten die Gäste den unterhaltsamen Abend, mit der sich zum ersten Male Dirigent Florian Fritschi und seine Blaskapelle präsentiert hat.

 

Begrüßung: Klaus Rimmele

 

Ehrungen: Bezirksdirigent Roland Matt

 

Moderation: Durch das Programm führten in gewohnt unterhaltsamer Weise Christiane Schadt und Andreas Gnädig, für das Jugendblasorchester Eva-Maria Krotz.

 

Dirigent Musikverein Überlingen a.R.: Florian Fritschi

Dirigentin JB²O: Carmen Kiene

 

Solokünstler: Petra Steidle, Josef Läufle, Philipp Scheffold, Simone Ziegler, Jürgen Schröder, Christoph Gensle, Andreas Gnädig, Michael Schuler

 

 

 

Ankündigung für das Jahreskonzert des Musikvereins

Am Samstag den 17.05.2014 findet in der Riedblickhalle das Jahreskonzert des Musikvereins statt. Unter dem Motto "Bühnen dieser Welt" laden Sie die Überlinger Musikerinnen und Musiker recht Herzlich dazu ein. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Den Konzertabend wird das Jugendorchester „JB²O“ der drei Gemeinden Bohlingen, Bankholzen und Überlingen a.R. unter der Leitung von Carmen Kiene eröffnen.

Von weltbekannten Künstlern der Klassik, über Rock – und Volksmusik bis hin zu den großen Bühnen der Musicals wird anschließend die aktive Kapelle in den abwechslungsreichen Abend einsteigen. Ein buntes Programm quer durch die verschiedensten Musikgenres unter der Leitung von Dirigent Florian Fritschi wird dem Publikum an diesem gewohnt unterhaltsamen Abend geboten.

Auf Ihren Besuch freut sich der Musikverein Überlingen a. Ried

Geburtstag Nr.3 von unserem V2

Einen weiteren runden Geburtstag gab es im Verein innerhalb kürzester Zeit zu verzeichnen. Unser 2.Vorsitzende (V2) Andreas Gnädig feierte seinen 30.Geburtstag und ließ es sich nicht nehmen diesen ordentlich im Freundeskreis zu feiern. Die Garage wurde für das Fest vorbereitet und umdekoriert. Für Essen und Trinken war an diesem Abend selbstverständlich gesorgt und ausreichend vorhanden. Nach ein paar Musikstücken überreichte V1 Klaus Rimmele ein kleines Präsent der Kapelle und bedankte sich für die Einladung. Zusammen wurde anschließend gesellig bis weit in den Morgen zusammengesessen und gefeiert. Wir wünschen auch hier nochmals Alles Gute und bedanken und für diesen gemütlichen Abend.

Übrigens: Wie es sich traditionell bei solch einem 30.Geburtstag des 2.Vorstandes vom Musikverein Überlingen a.R. gehört, wurden von den Gästen ausgediente Tassen, Schüsseln und Teller aus Porzellan zertrümmert... wobei solch ein Brauch bis dato eigentlich total unbekannt war,... - aber es soll angeblich Glück bringen ?!?!?!   ;-)

Zum runden Geburtstag ein weiteres Fest

Hubert Moser, langjähriges Ehrenmitglied, feierte am Samstag den 22.03.14 seinen 60.Geburtstag. Es waren alle Verwandten, Bekannten und Freunde in das Franziskusheim eingeladen, zur großen Freude auch die aktive Kapelle. Für die Verpflegung und die Unterhaltung an diesem Abend war allerbestens gesorgt. Ein Geburtstagsständchen des Musikvereins durfte natürlich ebenso nicht fehlen. 1.Vorsitzender Klaus Rimmele überreichte im Namen des Vereins ein Präsent. Als passives Vorstandschaftsmitglied ist er hier im Verein tätig und immer wieder gern gesehen. Klaus Rimmele bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit und für die Einladung zu diesem Fest. An dieser Stelle wünschen alle Musikerinnen und Musiker des Vereins nochmals alles Gute zu diesem besonderen Geburtstag, viel Gesundheit und weiterhin viel Spaß mit dem Musikverein Überlingen a.R.

Jazz-Frühschoppen zum 50.Geburtstag

Unser Seppi feierte am Sonntagmorgen den 09.03.14 im Rahmen eines Jazz-Früh-schoppens seinen runden Geburtstag nach. Zu diesem Jubiläum hatte er für diesen Tag extra frühlings-haftes Wetter bestellt und Familie, Verwandtschaft und Freunde ins amerikanisch-dekorierte Bürgerhaus eingeladen. Es wurden für dieses Fest keine Kosten und Mühen gescheut. So eröffnete er nach dem Sektempfang das große Frühstücksbuffet. Natürlich ließen es sich ein paar Musiker nicht nehmen, an diesem Morgen ein Überraschungs-Ständerle zu spielen. Selbstverständlich durfte auch ein Präsentkorb nicht fehlen, welcher von unserem 1.Vorstand überreicht wurde. Ein musikalisches Highlight war die extra engagierte

Dixieland-Kapelle, die über zwei Stunden den perfekten und gelungenen Früh-schoppen abrundete.

Wir wünschen nochmals die besten und allerherzlichsten Glückwünsche zu Deinem „halben Jahrhundert, sowie weiterhin Viel Spaß mit der Musik und mächtig viel Glück und Gesundheit für das zweite halbe Jahrhundert!

 

Unser 65. Rosenmontags-Hüüserb`such

Vor 65 Jahren, genau am Rosenmontag 1949, wurde der Hüüserb`such des Musikverein Überlingen am Ried ins Leben gerufen. Begonnen hat alles mit einem Ständchen für den damals erkrankten Vorsitzenden Hermann Brutscher. Nach Speis und Trank wurden noch weitere Musikanten besucht und der Hüüserb`such war geboren. Seit dieser Zeit ziehen die Musiker jährlich am Rosenmontag durch das Dorf und pflegen somit die älteste Überlinger Fasnettradition.

Wer hat von meinem Tellerchen gegessen ?

Wer hat aus meinem Becherchen getrunken?

Auch in diesem Jahr waren die Musiker den ganzen Rosenmontag von 08.00 Uhr morgens bis spät nachts in Überlingen unterwegs. Den "Zwergen" wurde den ganzen Tag über Speisen und Getränke angeboten. Eine besondere Freude war für uns, dass unsere beiden Musiker Helmut und Herbert nach gesundheitlichen Beschwerden in den letzten Monaten wieder auf dem guten Weg der Besserung sind und sie es sich nicht nehmen ließen perfekte Gastgeber für uns zu sein. Auch für die hervorragende Bewirtung bei den vielen anderen Familien und Stationen möchten wir uns recht Herzlich bedanken und freuen jetzt schon auf den 66. Rosenmontags-Hüüserb`such im Jahre 2015.

 

 

"Spieglein, Spieglein...

... an der Wand hängend dort, wer ist der schönste im ganzen Ort"?

 

"Musikanten, ihr seid die schönsten hier, aber andere waren tausendmal schöner als ihr..."

 

So reichte es am traditionellen Umzug unter dem Motto "Es war einmal..." am Fastnachtssonntag durch das Dorf für den Musikverein als "Schneewittchen und die vielen Zwerge" leider nur auf den 6.Platz. Wir freuen uns dennoch auf diesen Gewinn und das damit verbundene Essen und gratulieren allen Gewinnern zu den erreichten Siegerplätzen.

 

Im Dienste der Musik - Generalversammlung 2014

 

Auf ein ereignisreiches und musikalisches Vereinsjahr 2013 blickte der Musikverein Überlingen am Ried e.V. bei der Generalversammlung am Sonntag, 26. Januar im Überlinger Bürgerhaus zurück. Viel Lob gab es für alle Vorstandsmitglieder, sowie für den gesamten Verein für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

 

Der Erste Vorsitzende Klaus Rimmele begrüßte im Überlinger Bürgerhaus die Musikerkolleginnen und Kollegen, Herrn Ortsvorsteher Bernhard Schütz, Herrn Diakon Wilfried Ehinger, die ehemalige Dirigentin Elke Baumgärtner, die aktiven und fördernden Mitglieder, die Vorstände der verschiedenen Vereine, Freunde des Musikvereins, sowie die beiden Ehrenmitglieder Oskar Brutscher und Rolf Moser.

 

Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung und der Totenehrung folgte unter Punkt 3 der Bericht des Schriftführers Wolfgang Morschl. Er ließ in seinem Bericht nochmals alle Aktionen und Auftritte des vergangenen Jahres Revue passieren. Wolfgang Morschl gab in seinem Bericht nochmals einen kleinen Rückblick z.B. auf das Jahreskonzert, das Hüttenwochenende im Allgäu und die vielen musikalischen Auftritte im Sommer 2013. Insgesamt 46 Gesamtproben und 21 öffentlichen Auftritte hätten die momentan 39 aktiven Mitglieder des Vereins im abgelaufenen Vereinsjahr absolviert. 26 Ehrenmitglieder habe der Verein zu verzeichnen. Unter dem Punkt „Bericht der Kassiererin“ erläuterte Andrea Schuhmacher der Versammlung ausführlich die gesamten Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres und konnte einen positiven Kassenstand verkünden, der von den beiden Kassenprüfern Heike Handloser und Silvia Siebert korrekt geführt und gutgeheißen wurde.

 

Der neue Dirigent Florian Fritschi gab einen kurzen Überblick über seine bisherige Tätigkeit im Verein und lud bereits jetzt schon für das Jahreskonzert am 17.Mai 2014 ein. Er ehrte die beiden fleißigsten Probenbesucher im Jahr 2013 Andreas Gnädig und Jasmin Schröder und überreichte ein kleines Präsent.

 

Jugendleiterin Veronika Schoch gab in Ihrem Bericht einen ausführlichen Rückblick über das vergangene Jahr wieder. Im Moment lernen 15 Zöglinge ein Instrument. Das Jugendorchester in Gemeinschaft mit den Musikvereinen Bohlingen und Bankholzen erhielt mit den Zöglingen aus Überlingen a.R. musikalische Unterstützung und hat sich momentan richtig gut eingespielt. Einige Auftritte stehen auch in diesem Jahr an, auf die sich das Jugendorchester bereits bestens vorbereitet. Klaus Rimmele erwähnte stolz die Zöglinge, die im vergangenen Jahr das Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze abgelegt haben. Dies waren: Maurice Schoch, Elisa Krieg und Lea Schildknecht.

 

Unter dem Punkt “Neuaufnahmen“ wurden zwei neue Mitglieder, nämlich Simone Läufle und Andreas Pfleghaar aufgenommen. Da vom Finanzamt Singen die Aufforderung kam, die Satzung der geänderten Rechtslage entsprechend zu ändern, wurde im nächsten Punkt auch eine zweite Änderung, die Möglichkeit zur Zahlung einer Ehrenamtspauschale zu schaffen, mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung beschlossen. Petra Steidle stellte den Antrag diese Art „Aufwandsbescheinigung“, wie es in bereits sehr vielen Vereinen der Fall ist, bereits 2014 im Verein zu verwirklichen. Es konnte hier kein einstimmiges Ergebnis erzielt werden und wird in den nächsten Sitzungen ausführlich diskutiert werden. Von der Mitgliederversammlung wurde außerdem, aufgrund der immer höher steigenden Kosten für Ausbildung und Versicherungen die Beitragserhöhung von 8,- auf 10,- EUR mit einer Gegenstimme beschlossen.

 

Die Entlastung der Vorstandschaft nahm Ortsvorsteher Bernhard Schütz vor, der zunächst die ausführlichen Berichte lobte und zum musikalischen Einsatz im letzten Jahr dankte.

 

Veronika Schoch gab nach 5 Jahren ihren Jugendleiterposten ab. Klaus Rimmele bedankte sich für das Engagement der letzten Jahre. Christiane Schadt tritt als Nachfolgerin an und wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. Zusätzlich wurde unter Punkt 11 „Wahlen“ Inga Frank als stellvertretende Jugendleiterin neu in die Vorstandschaft gewählt und aufgenommen. Im Amt bestätigt wurden in diesem Jahr weiterhin: 2. Vorstand Andreas Gnädig, Schriftführer Wolfgang Morschl, Aktiver Beisitzer Norbert Fuchs, Aktive Beisitzerin Stefanie Brutscher, Passiver Beisitzer Hubert Moser, Passiver Beisitzer Roland Meier und Festwart Michael Heinrich. Klaus Rimmele bedankte sich für sich bei den Vorstandskollegen, die ihre Ämter gewissenhaft ausgefüllt und immer zur Stelle waren. Recht Herzlich bedankte er sich bei Petra Steidle und Josef Läufle, die sich ohne zu zögern im letzten knappen halben Jahr bereit erklärt haben, gemeinsam den Musikverein ohne Unterbrechung der Proben und Auftritte musikalisch auf Kurs zu halten.

Geehrt wurden Stefanie Brutscher, Anja Engelmann, Michael Heinrich für 20 Jahre aktive Tätigkeit im Verein und Sandra Heinrich, Sarah Rimmele, Christiane Schadt, Timo Scheffold für insgesamt 10 Jahre.

 

Unter dem letzten Punkt "Verschiedenes" ergriff zuerst Ortsvorsteher Bernhard Schütz das Wort. Er bedankte sich für die vielen musikalischen Einsätze im letzten Jahr. Erich Manz sprach im Namen aller Überlinger Vereine ebenfalls seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus und wünschte dem Verein für die Zukunft alles Gute. Auch Elke Baumgärtner ließ es sich nicht nehmen, nochmals ein paar Worte zu sagen und wünschte dem neuen Dirigenten eine glückliche Hand und offene Ohren.

 

Abschließend bedankte sich Klaus Rimmele bei allen aktiven Mitgliedern für den großartigen Einsatz im Verein, sowie für die gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft. Für das kommende Jahr wünschte er sich eine gut funktionierende Kameradschaft und ein harmonisches Jahr, bei dem die Musik im Vordergrund steht. Bevor er die Versammlung schloss gab er einen kurzen Ausblick auf die kommenden Monate. Die Planungen für die nächsten Veranstaltungen in diesem Jahr laufen. Die Werbetrommel für das bevorstehende 5.Überlinger Bockbierfest wird allmählich gerührt, damit die beiden Festtage wieder zu einem tollen Erfolg werden.

 

Musikverein im Schnee - Skiausflug nach Hoch-Ybrig

Wie bereits im vergangenen Winter trafen sich auch dieses Jahr wieder Musikerinnen und Musiker der Musikvereine Öhningen und Überlingen am Ried zu einem gemeinsamen Skiwochenende. Die ersten Teilnehmer starteten bereits am Freitagmorgen und genossen die leeren Pisten des Skigebiets Myrthen im Kanton Schwyz. Im Laufe des frühen Abends trafen dann auch alle weiteren Teilnehmer rechtzeitig zum herrlichen Sonnenuntergang in der idyllisch abseits der Straße über dem Vierwaldstädter See gelegenen Hütte ein.

 

In den heimeligen Räumen breitete sich bald eine wohlige Wärme aus und durch Petra Steidles Essens- und Gesamtplanung konnte sich jeder am Standardhüttenessen Spaghetti-Bolo laben. Der Abend verging im Nu, so dass nach einem reichhaltigen Frühstück die herrlichen Pisten im Skigebiet Hoch-Ybrig unter die Bretter genommen werden konnten. Nach der Rückkehr zur Hütte konnten sich die Skifahrer und Boarder bei Suppe und Glühwein für die Schwäbischen Kässpätzle stärken, um noch einen gemütlichen Hüttenabend zu verbringen. Am Sonntag ging’s zum Abschluss noch einmal auf die Pisten, bevor am Abend alle Teilnehmer in guter Stimmung auf ein gelungenes Hüttenwochenende zurückblicken konnten. Eine Hütte für den kommenden Winter ist übrigens schon reserviert.

 

Text: Klaus Rimmele

 

Erste Infos zum 5.Überlinger Bockbierfest

Das 5. Überlinger Bockbierfest rückt näher und näher. Merkt Euch jetzt schon das Wochenende am 12/13.April 2014 vor. Zu diesem kleinen Jubiläum haben wir uns nämlich etwas ganz besonderes einfallen lassen und präsentieren Euch am Samstag Abend ein "Live-Spektakel, das seines Gleichen sucht": Party pur bis weit nach Mitternacht mit der Band "Herz-Ass". Ab 19.00 Uhr öffnet die Riedblickhalle für alle Dirndl und Lederhosen-Fans. Darf es ein erfrischendes Bockbier aus dem Steinkrug sein, oder doch lieber ein kühler Drink von der Bar? Feiert mit! Ihr seid doch auch dabei!

 

Update: Anfang Februar stellen wir Euch an dieser Stelle unser neues "Bockbierfest"-Logo vor, dass uns hoffentlich, wie ihr, uns noch viele Jahre und viele Bockbierfeste begleiten wird. Wir durften es schon sehen und können da nur eines sagen: "Es macht wirklich Lust auf das 5.Bockbierfest!!!"

Einladung zur Generalversammlung am 26.01.2014

Am Sonntag, 26. Januar 2014 findet um 20.00 Uhr im Überlinger Bürgerhaus die diesjährige Generalversammlung für das Vereinsjahr 2013 statt. Hierzu laden wir alle Interessierten recht Herzlich ein:

 

Tagesordnung:

Begrüßung

Totenehrung

Tätigkeitsbericht

Kassenbericht

Bericht des Jugendleiters

Bericht des Dirigenten

Neuaufnahmen

Satzungsänderung

Beitragserhöhung

Entlastung Vorstandschaft

Neuwahlen

Ehrungen

Verschiedenes, Wünsche und Anträge

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

 

Mit freundlichen Grüßen

1.Vorstand                                               

Klaus Rimmele, Musikverein Überlingen am Ried                                          

 

Die "total verpennte Weihnachtsfeier"

„Kerzen, die den Raum erleuchten,

Düfte, die, die Luft befeuchten.

Sterne, Kugeln, Winterkreise

Weihnachtskekse tonnenweise.

Tierchen klein, aus Holz geschnitzt,

Nikolaus mit Zipfelmütz`,

Tannenzweig mit goldenem Faden,

Lamettaschweife, silberfarben.

Engelchen im weißen Kleid,

Holzhüttchen mit Schnee bestäubt:

Das ist Weihnacht und Advent,

nur blöd ist, wenn man das verpennt“

 

(japanische Weisheit von Takeo Hansbausel, 1323)

 

 

Das Großblechregister sollte 2013 die Weihnachtsfeier organisieren und hatte diese „total verpennt“ Viele Möglichkeiten gab es nicht mehr, denn es sollte mal eine etwas andere Feier werden. So wurde die „total verpennte Weihnachtsfeier“ einfach auf den Freitag nach Weihnachten gelegt... und ein sehr unterhaltsamer Abend mit etlichen Überraschungen konnte am 27.12.13 beginnen...

 

Warm gekleidet, mit Laterne und Becher im Gepäck, fanden sich die Musikerfamilien der aktiven Kapelle, sowie der Musikerjugend um 17.45 Uhr am Bürgerhaus ein. Nach einer Aufteilung aller Teilnehmer in die fünf Gruppen: „Maier“, „Meier“, „Mayer“, „Meyer“ und „Mair“ brachen wir zur gemeinsamen Winterwanderung auf. Das erste Etappenziel wurde schon nach einer knappen halben Stunde im Nachbarort Bohlingen erreicht. Bei der Familie unseres Schlagzeugers wurde heißer Glühwein und Früchtepunsch für alle Wanderer angeboten. Hier folgte das erste Spiel „Christbaumweitwurf“. Eine Person jeder Gruppe musste den Christbaum so weit wie möglich werfen. Die Gruppe mit dem weitesten Wurf gewann das Spiel, die Gruppe mit den am wenigsten geworfenen Metern bekam bis zum nächsten Spiel die rote Laterne. Übrigens war der weiteste Wurf durch unseren Trompeter Thomas (Gruppe "Mair") mit einer Weite von 490cm! Gruppe "Mayer" mit 240cm verlor dieses Spiel.

 

Weiter ging die Wanderung entlang der Aach mit Fackeln, die uns den Weg erhellten, nach Worblingen zum Brunnenhof. Dort erwartete die Wanderer neben den warmen Getränken, auch heiße Grillwürste, ein Lagerfeuer und natürlich das zweite Spiel „Skislalom“. Hier mussten jeweils drei Personen gleichzeitig aus jeder Gruppe auf zwei Skiern einen kleinen Parcours durchlaufen. Die schnellste Gruppe gewann das Spiel, die langsamste Gruppe bekam bis zum letzten Spiel die rote Laterne.

 

Nach der Stärkung und der verdienten Pause folgte der letzte Teil der Wanderung. Diese führte über den Galgenberg nach Überlingen a.R. zurück. Von schlechtem Wetter blieben wir am heutigen Abend glücklicherweise verschont, nur der Nebel hielt sich weiterhin sehr hartnäckig. Aber mit den Fackeln in den Händen kamen wir nach einem kurzen Schnaps-Zwischenstopp bei unserer Lisa unserem Ziel, dem Sportplatz an. Hier folgte das letzte Spiel „Eierschlag“. Mit einem Eishockeyschläger musste mit einem Schlag versucht werden, das rohe Ei so weit wie möglich zu schlagen. Jede Gruppe stellte zwei Teilnehmer. Die Gruppe mit dem weitesten Schlag, ohne dass das Ei zu Bruch ging, gewann. Mit einer Weite von 860cm(!) wurde übrigens ein Ei geschlagen, ohne Kratzer, ohne Schaden. Respekt!

 

Im Sportlerheim folgte abschließend nach einer kurzen Aufwärmphase die Prämierung. Für die Gewinnergruppe gab es ein kleines Präsent, für die weiteren Gruppen eine Urkunde, unterschrieben vom Vorsitzenden des offiziellen Weihnachtsfeier-Komitees Andreas Gnädig. Gewinner war die Gruppe "Meier", Verlierer die Gruppe "Mayer". Zusätzlich wurde die schönste Laterne und der originellste Glühweinbecher des Abends prämiert. Bei einem kräftigen Vesper klang der Abend dann gemütlich aus.

 

Das Großblechregister hofft, allen eine tolle Weihnachtsfeier bereitet zu haben, wünscht an dieser Stelle allen ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr 2014 und beendet diesen Artikel mit einer weiteren Weisheit von Takeo Hansbausel:

„Bier gibt keine Glühweinflecken“

(japanisches Weisheit von Takeo Hansbausel, 1323)

 

 

Hier noch ein paar nationale Stimmen:

„ein toller Abend mit netten Leuten“

Die Welt

 

 

„ein herzliches Dankeschön an das komplette Organisationsteam“

Klaus Rimmele (1.Vorstand, MVÜ)

 

 

„Der MVÜ fackelte nicht lange und veranstaltete einen Abend der etwas anderen Art. Glückwunsch an das Siegerteam "Meier"

SÜDKURIER                      

 

„Die Vögel wandern nach Süden, die Überlinger um den

Galgenberg. Schöne Idee...von den Vögeln!“

BILD

 

„Wandern - Noch gesünder geht es fast nicht mehr“

Apothekenumschau

 

Ein neuer Dirigent für den Verein

Florian Fritschi übernimmt ab sofort die musikalische Leitung im Musikverein Überlingen am Ried. Der 28 jährige aus Orsingen - Nenzingen hat große Pläne mit den Musikerinnen und Musikern. Wir wünschen ihm an dieser Stelle viel Erfolg und eine glückliche Hand. Anfang des Jahres stellen wir Ihnen Florian Fritschi an dieser Stelle etwas näher vor.

Terminvorschau:

10.11.2018

Bauernball

 

12.11.2018

St. Martins-Umzug

 

18.11.2018

Volkstrauertag

 

02.12.2018

Musikalischer Geburtstags-Brunch (intern)

 

14.12.2018

Weihnachtsfeier (intern)

 

24.12.2018

Musikspiel unterm Weihnachtsbaum

 

10.02.2019

Generalversammlung

 

16./17.02.2019

Narrentreffen Offenburg

 

28.02.2019

Schmutziger Donnerstag

 

29.05.2019

Dämmerschoppen

Terminvorschau unserer Jugend:

 

 

Counter

Gemessen seit dem 01.01.2011